Corona – Sonderbedingungen für Leihrausch & das Flotte Lieschen

  • Hochzeiten, die innerhalb 2021 verschoben werden, werden „einfach
    umdatiert und fertig“. Eine weitere Anzahlung oder Umbuchungsgebühr wird nicht berechnet
    .
  • Für Hochzeiten, die in das Jahr 2022 auf einen Freitag/Samstag/
    Sonntag/Feiertag/Vortag zu einem Feiertag in der Hauptsaison (ab 01. Mai- 30.September) verschoben werden, fallen 20% Umbuchungsgebühr an und wir berechnen eine weitere Anzahlung, sodass insgesamt 50% des Angebotswerts bereits in 2021 beglichen werden. Die zweite Anzahlung wird natürlich zu 100% angerechnet, sodass sich lediglich die Staffelung der Bezahlung ändert.

  • Für Hochzeiten, die auf einen Montag/Dienstag/Mittwoch/Donnerstag in der Hauptsaison oder in die Nebensaison 2022 verschoben werden, werden umdatiert und eine weitere Anzahlung berechnet, sodass insgesamt 50% des Angebotswerts in 2021 beglichen werden. Die zweite Anzahlung wird natürlich zu 100% angerechnet, sodass sich lediglich die Staffelung der Bezahlung ändert. Eine Umbuchungsgebühr wird nicht fällig.

     

  • Sollte es eine Vorgabe der Stadt, der Landes- oder Bundesregierung geben, die eine Einschränkung der Personenzahl vorsieht, so müssen wir hier auf eine Teilstornierung zurückgreifen. Wir gewähren eine kostenlose Anpassung um maximal -10 Personen. Ab 11 Personen weniger greifen die Stornobedingungen, berechnet auf die betroffenen Artikel.

Für alle Fälle gilt: Wir passen den Auftrag entsprechend an und benötigen erneut eine Unterschrift von Euch, um die Unterlagen vollständig weiterführen zu können.

Eine Umbuchung ist grundsätzlich „kurzfristig“ bis 14 Tage vor dem aktuellen, im Auftrag festgelegten, Termin möglich. Wichtig ist jedoch, solltet ihr 2021 absagen und den Auftrag ganz stornieren, gelten unsere regulären Stornobedingungen.

Das gleiche gilt für die Umbuchungen/Verschiebungen von 2022 auf 2023 bzw. innerhalb 2021.

Add to cart